Wochenfokus - Editorial Team

Jetzt muss niemand mehr auf Plastik kauen

Mit der Hilfe von über 650 Crowdfunding-Unterstützern wurde 2021 ein natürlicher Kaugummi lanciert: Die Produkte des Schweizer Startups Tree Gum werden ganz ohne synthetischen Zutaten hergestellt.

Bild: PD

4. August 2022

Herkömmliche Kaugummis sind fast alle aus Erdöl beziehungsweise Plastik und weiteren synthetischen Zutaten hergestellt. Tree Gum dagegen wird aus sechs natürlichen und nachwachsenden Zutaten gemacht. Darum ist das Produkt auch zu 100 Prozent biologisch abbaubar, während herkömmliche Kaugummis lediglich zu Mikroplastik verkommen. Auch die Verpackung ist aus FSC-zertifiziertem Karton.

Und weil das Schweizer Startup mit seinem deutschen Partner Grow My Tree für jede zwölfte verkaufte Packung einen Baum anpflanzt, ist Tree Gum wohl der erste Kaugummi, der mehr als CO2 neutral ist. Die Firma aus Siebnen (SZ) pflanzt aber nicht nur Bäume des CO2 wegen, sondern weil Bäume der beste Weg sind, die Natur weiter zu stärken. «Von der Natur für die Natur» ist das Credo von Tree Gum.

Das Problem

Der Grund, weshalb viele nicht wissen, woraus Kaugummis bestehen, liegt am Umstand, dass es früher anders war. Die ersten Kaugummis, die nach dem Zweiten Weltkrieg von den USA aus die Welt eroberten, waren nicht aus Plastik, sondern aus dem Saft des Chicle-Baumes. In den 1970er-Jahren wurde die natürliche Kaumasse durch eine synthetische Erdöl-basierende ersetzt. Erst, weil es an Rohstoffen mangelte, und später, weil die Hersteller merkten, dass es einfach billiger ist. Heute bestehen gewöhnliche Kaugummi hauptsächlich aus synthetischen Zutaten.

Was besonders bedenklich ist: Plastik lässt sich nicht biologisch abbauen. Plastik bleibt für immer. Darum bleiben sie auch so lange auf dem Asphalt erhalten. Noch schlimmer, durch mechanische Kräfte zersetzt sich ein herkömmlicher Kaugummi nach einigen Jahre zu Mikroplastik. Dieser gelangt dann mit dem Regenwasser in unsere Flüsse, Seen und Meere und wird dort von den Fischen aufgenommen und später wieder von uns Menschen. Aber auch schon beim Kauen dieser Kaugummis nehmen wir stets feinste Mikropartikel aus Plastik in unseren Organismus auf.

Die Lösung

Die Gründer Leif Langenskiöld und Dave Jaeggi sinnierten während des langen Corona-Winters bei einem Bier über dies und das, was die Welt bewegt. Dabei fragten sie sich, ob es wirklich nötig ist, dass wir alle dauernd auf Plastik kauen und uns sowie die Umwelt damit belasten. So entstand die Idee für Tree Gum – natürlich, plastikfrei, zahnfreundliche und «Made in Switzerland».

Tree Gum glaubt an die Kraft der Natur: Darum stammen auch sämtliche Zutaten aus Sträuchern und vor allem von Bäumen: natürliche Kaumasse vom Chicle-Baum, natürliche Süsse von der Buche und der Birke, der natürliche Überzug vom Carnauba-Baum. Dank mehr als 650 tollen Crowdfunding-Unterstützern via Crowdify konnten die finanziellen Mittel gefunden werden, um den Kaugummi in den Varianten «Spearmint» und «Cinnamon» vor gut einem Jahr auf den Markt zu bringen.

Diese Story ist nicht in der gewünschten Sprache verfügbar