Logo image
Sustainable Switzerland Forum 2023

Angeregte Diskussionsrunde über nachhaltige Unternehmensführung (von links nach rechts): Kathrin Hönegger, SRF, Ruth Metzler-Arnold, alt Bundesrätin, Nora Teuwsen, ABB Schweiz, und Ursula Nold, Migros. Bild: Norman Bandi

Wirtschaft

Sustainable Switzerland Forum 2023: Grosse Resonanz aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft

Während der zweitägigen Konferenz unter dem Dach von Sustainable Switzerland – einer Nachhaltigkeitsinitiative des Unternehmens NZZ – sprachen mehr als 50 nationale sowie internationale Referierende vor und mit rund 750 Teilnehmenden im Kursaal Bern.

4

Teilen
Link kopieren LinkedIn
Hören
Logo image

Sustainable Switzerland Forum 2023: Grosse Resonanz aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft

Teilen
Link kopieren LinkedIn
Hören

3 Min.  •   • 

Am 12. und 13. September 2023 fand die zweite Ausgabe des Sustainable Switzerland Forum im Kursaal in Bern statt. Wie bereits im vergangenen Jahr stiess die Veranstaltung auf grosse Resonanz. Insgesamt waren 750 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft vor Ort, um sich aktiv einzubringen beziehungsweise auszutauschen.

«Die zwei Tage haben gezeigt, dass der Diskussionsbedarf in allen Dimensionen der Nachhaltigkeit sehr gross ist. Mit dem Sustainable Switzerland Forum schlagen wir die Brücken zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und leisten damit einen wertvollen Beitrag an eine nachhaltigere Schweiz», resümierte Corine Blesi, Geschäftsführerin von NZZ Connect, dem Veranstalter der zweitätigen Konferenz.

Leaders’ Summit: Joschka Fischer trifft Youthtopia

Das Sustainable Switzerland Forum startete am Dienstagvormittag mit dem Leaders’ Summit. Im Fokus des exklusiven Austauschs auf C-Level standen Nachhaltigkeitsstrategien der Zukunft. So stellte Joschka Fischer, ehemaliger Aussenminister und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland, seine Vision für die Energiezukunft vor und ging dabei auf komplexe Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen ein. Abschliessend gab er den jungen Aktivistinnen und Aktivisten den Rat, niemals auf Gewalt als Mittel zur Überzeugung zurückzugreifen, sondern stets auf friedliche Methoden zu setzen.

Aktuelle Studien zeigen, dass ein Grossteil der Jugendlichen sich zunehmend Sorgen über Themen wie Klimawandel oder soziale Ungerechtigkeit macht. Doch welche Erwartungen haben junge Erwachsene konkret an die Unternehmen und wie stellen sie sich die Zukunft vor? Dazu sprach im Rahmen des Leaders’ Summit Melati Wijsen von Youthtopia . Sie widmete sich der Frage, wie Unternehmen Jugendliche rund um das Thema Nachhaltigkeit besser miteinbeziehen können. Die 22-Jährige betonte, dass Kinder und Jugendliche zwar nur 25 Prozent der Weltbevölkerung ausmachen, aber zu 100 Prozent die Zukunft sind und erklärte, wie durch einen Kulturwandel in den Unternehmen die kommenden Generationen besser erreicht werden können.

Zu den weiteren namhaften Referenten am Leaders’ Summit zählten unter anderem Barend Fruithof, CEO der Aebi Schmidt Group, und Colin Mayer, emeritierter Professor für Managementstudien der Saïd Business School (University of Oxford).

Sustainable Switzerland Forum Highlight Video
play button

Sustainable Switzerland Forum Highlight Video

Business Day – von Obama über Stress zu Knutti

Die anschliessenden 24 Stunden bis Mittwochmittag waren dem Business Day gewidmet. Im Fokus standen Diskussionsrunden und Vertiefungsworkshops zu Themenaspekten wie Mobilität, Dekarbonisierung oder nachhaltige Unternehmensführung. So sprach Gro Harlem Brundtland, ehemalige Ministerpräsidentin Norwegens und Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), darüber, wie die Herausforderungen der Nachhaltigkeit in einer komplexen und polarisierten Welt bewältigt werden können. Auma Obama, CEO der Sauti Kuu Foundation und Halbschwester von US-Präsident Barack Obama, referierte über die soziale Dimension von Nachhaltigkeit und deren Herausforderungen und Chancen für die Wirtschaft.

Mit Tagungsmoderatorin Kathrin Hönegger (SRF) über nachhaltige Unternehmensführung diskutierten drei namhafte Business Women: Ursula Nold, Präsidentin des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB), Nora Teuwsen, Vorsitzende der Geschäftsleitung von ABB Schweiz, und Ruth Metzler-Arnold, alt Bundesrätin sowie Präsidentin beziehungsweise Mitglied verschiedener Verwaltungs- und Stiftungsräte.

Zwei weitere Höhepunkte des Konferenz: Am Dienstagabend stieg die Sustainable Switzerland Night – während der Westschweizer Rapper Stress den Saal zum beben bracht, konnten die Gäste auf der Terrasse im Food Market in die extravagante Vielfalt der vegetarischen und veganen Küche eintauchen. Und am Mittwochvormittag verlieh Jurymitglied Reto Knutti, Professor für Klimaphysik an der ETH Zürich, im Rahmen des Business Day den Green Business Award an LEDCity.

Bilder des Sustainable Switzerland Forum stehen unter diesem Link zum Download bereit.

Das nächste Sustainable Switzerland Forum findet am 22. August 2024 in Bern statt.

Dieser Artikel erscheint unter

Werbung

Beliebte Artikel

Empfohlene Artikel für Sie

SSF BKW
Bauen & Wohnen

Mit Gebäudeautomation Klimaziele erreichen

Nachhaltigkeit noch eine Baustelle
Bildung

«Es gibt noch viel zu tun»

Sustainable Switzerland Forum
Management

Die Kraft der Kreativität nutzen

Ähnliche Artikel

Nachhaltigkeit
play button
Bildung

Nachhaltigkeit einfach erklärt

Melati Wijsen
Governance

SSF Speaker Melati Wijsen: Wie die Jugend ein nachhaltiges Morgen gestalten kann

Dr. Auma Obama
Klimawandel

SSF Speaker Auma Obama: Verfechterin von Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung